Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis

Dr. Axel Spaeth MSc. MSc. MSc. · Dr. Richard Rogge · Dr. Angela Scupin

Unterer Graben 5 · 97980 Bad Mergentheim · Telefon: 07931 8160 · Fax: 07931 5636055

Dr. med. dent. Axel Spaeth M.Sc. M.Sc.
Zahnärzte
in Bad Mergentheim auf jameda
Dr. med. dent. Axel Spaeth M.Sc. M.Sc.
Zahnärzte
in Bad Mergentheim auf jameda

Zahnregulierung KFO

Zahn- und kieferkorrigierende Behandlungen sind für jeden möglich, ob für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. In einem Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über die Möglichkeiten einer funktionellen und ästhetischen kieferorthopädischen Behandlung.

Wann ist die Korrektur nötig?  

Wenn das Zusammenspiel des Kau-Systems (Zähne, Kiefergelenke und Kaumuskulatur) gestört ist, kann es langfristig zu Problemen und Beschwerden kommen: Patienten können im Laufe der Jahre ihre ursprüngliche Bisslage verlieren. Stehen die Zähne zu eng oder verschachtelt schief, entstehen Nischen, die nicht gründlich gereinigt werden können. Die Folge, es bilden sich hartnäckige Zahnbeläge und Karies, das Zahnfleisch entzündet sich und das Risiko einer Parodontitis wird deutlich höher. Zähne, die auf Grund ihrer falschen Position nicht richtig belastet werden, sind mit zunehmendem Alter anfälliger für Lockerungen.

KFO Erwachsene

Der Bereich der Erwachsenenbehandlung nimmt in der Kieferorthopädie einen immer größeren Stellenwert ein. Fehlstellungen lassen sich bis ins hohe Alter korrigieren, da Zähne sich auch nach der Wachstumsphase bewegen lassen. Eine kieferorthopädische Behandlung ist daher im gesamten Leben möglich. Voraussetzung sind eine gesunde parodontale Situation und kariesfreie Zähne.

Hierzu stehen zahlreiche abnehmbare und festsitzende Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine festsitzende Apparatur ermöglicht in der Regel den sichersten und schnellsten Behandlungsverlauf. Soll die Regulierung unauffällig durchgeführt werden, können maßangefertigte, dünne, transparente und herausnehmbare Schienen verwendet werden. Die Behandlung mit diesen Schienen ist die komfortabelste Lösung für die Korrektur der Zähne. Die Schienen können jederzeit vom Patienten selber aus dem Mund genommen werden und stören so weder beim Sprechen noch beim Essen.

KFO Kinder

Für jedes zweite bis dritte Kind in Deutschland ist eine kieferorthopädische Behandlung im Laufe seiner Gebissentwicklung nötig. Entscheidend für die erfolgreiche Korrektur einer Zahn- oder Kieferfehlstellung sind der so genannte Durchbruchsbefund und der rechtzeitige Therapiebeginn. Eine Frühbehandlung beginnt bereits im Milchgebiss. Schon mit dem Verlust der ersten Milchzähne können wir Maßnahmen ergreifen, die dem Kind spätere Probleme ersparen. Unser Ziel ist, Fehlentwicklungen des Zahn-, Mund- und Kiefersystems zu verhindern, oder falls notwendig, zu behandeln und schon im Kindesalter zu beheben.